Schwedisches Design in New York

Zu Besuch bei Lotta Jansdotter


Auf der Suche nach einem Buch mit Nähideen, bin ich vor einigen Jahren auf Lotta Jansdotter aufmerksam geworden. Die schwedische Designerin, die heute in New York lebt und arbeitet, entwickelt DIY-Ideen, die anspruchsvolles Design mit einfach umsetzbaren Tutorials verbindet. Neben verschiedenen Büchern, die teilweise auch auf Deutsch erschienen sind, designt Lotta eine große Vielfalt von Dingen, die uns den Alltag schöner machen. Die von ihr entworfenen Muster sind immer an Motiven aus der Natur angelehnt und ungeheuer vielfältig. Trotzdem eint sie ihre Klarheit und Fröhlichkeit, die mir beim Betrachten immer gute Laune machen.

Ich bin sehr glücklich, dass Lotta sich Zeit für ein Interview mit mir genommen hat.


Looking for a book with ideas for sewing projects, I became aware of Lotta Jansdotter a few years ago. The Swedish designer who lives and works in New York now, developed DIY ideas that combine sophisticated design with tutorials which are easy to realize. Among various books (some of them are also published in German) Lotta designs a wide variety of products that make our everyday lives more beautiful. Her patterns are inspired by motifs from nature - combined with her Scandinavian influenced look. I am really happy that Lotta took the time for an interview with me.





Du bist auf Åland aufgewachsen – einer Inselgruppe zwischen Schweden und Finnland. Wie hat dich diese Kindheit auch in Bezug auf deinen Beruf geprägt?

Ich bin mitten in der Natur aufgewachsen. Ich habe viel Zeit damit verbracht, einfach in den Bergen herumzulaufen, Blumen zu pflücken und im brackigen Wasser zu schwimmen. Ja, diese innige Verbindung und meine tiefe Wertschätzung für die Natur beeinflussten mein Design und meine Motive sehr stark und tun es immer noch. Jeden Sommer gehe ich für 6-8 Wochen zurück nach Schweden, nehme meinen Sohn mit und gebe ihm so diese gleichen wundervollen Erfahrungen mit auf den Weg, die ich als Kind machen konnte. Nächstes Jahr im Sommer werde ich einen Workshop in Schweden machen und ich lade euch alle herzlich zu einem kreativen "Nature Retreat" auf meine Trauminsel Åland ein.


You grew up on Åland - a group of islands between Sweden and Finland. How did your childhood influence you, especially concerning your career?

I grew up roaming around freely in nature. Spending a lot of time running around in the mountains, picking flowers and swimming in the brackish waters. Yes, that intimate connection and deep appreciation for nature did influence my design style and motifs very much. It still does. I go back every summer for 6-8 weeks, and bring my boy, wanting to have that same wonderful experiences I did when I grew up.

I am also hosting a workshop this summer, inviting you all to my paradise island Aland for a creative nature retreat.




Wann bist du in die USA gegangen und war das nicht ein Kulturschock von der Weite der schwedischen Natur in Städte wie San Francisco oder nun New York?

Das war ein wirklich großer Kulturschock! Ich war sehr jung, als ich in die USA ging, ich war gerade 19. So viel war so unglaublich anders als zu Hause.Aber die ersten vier Jahre lebte ich in Santa Cruz CA, das direkt am Meer liegt, von herrlichen Wäldern und Wanderwegen umgeben und in der Nähe der Berge. Ich war also jeden Tag sehr nah an der Natur ... allerdings einer völlig anderen Natur, als ich sie aus Schweden kannte. San Fransico ist eine wirklich schöne Stadt und es ist leicht von dort in die Natur zu kommen. Beispielsweise gibt es wunderschöne sanfte Hügel in Marin County bei der Golden Gate Bridge.

Nun ist Brooklyn härter, Großstadt und Asphalt und mehr Schmutz und Trash..und ja, der schwierigste Teil für mich am Leben hier in New York ist in der Tat. dass ich die Natur schrecklich vermisse. Sehr sogar!


When did you go to the USA and was it not a culture shock between the width of the Swedish nature and the huge and busy cities like San Francisco or New York now?

Very big culture chock. I was very young when I came to the USA, I was 19. So much was so incredibly different than from home. But I lived in Santa Cruz CA my first 4 years here, and that is located right by the ocean, beautiful forests and trails, close to the mountains. I was very close to nature every day..just very different nature. San Fransico is a real pretty city and easy to get to Nature. Amazing rolling hills in Marin County across the Golden Gate Bridge. Now, Brooklyn is harder, more big city and more asphalt and more dirt and trash..and yes the hardest part for me living here is that I miss nature terribly. Very much so.




Hattest du immer eine klare Vorstellung von dem, was du beruflich machen wolltest, oder haben dich viele Zufälle dahin gebracht, wo du heute bist?

Ich habe immer gezeichnet, Dinge mit meinen Händen gemacht, wie bereits mit 9 Jahren meine eigenen Zeitschriften und Bücher hergestellt, mit 14 Jahren mit Schablonen meinen Kleiderschrank verziert und Möbel bemalt. Ja, ich habe sehr früh angefangen, meine eigenen Produkte herzustellen und auch zu verkaufen. Also habe ich in der Tat eigentlich schon immer etwas in der Art gemacht. Aber letztendlich hat es doch gedauert, bis ich mit 23 oder 24 Jahren für mich herausgefunden hatte, dass ich Textildesignerin werden möchte.


Did you always have a clear idea of what you wanted to do in life, or were there many coincidences on your way?

I have always drawn, made things with my hands, made my own magazines and books when I was 9, stenciled my wardrobe and painted furniture when I was 14. I made and sold things very early on. So yes, I have always sort of been doing this. But it took me until I was 23- 24 to figure out that I was going to try to be a textile deisgner as my job .



Der Weg in die Selbstständigkeit ist auch immer mit viel Mut verbunden. Was hat bei dir den entscheidenden Schritt, ein Unternehmen zu gründen, ausgelöst?

Ich bin ziemlich hartnäckig und eigensinnig und vom Typ her auch eher eine Anführerin und Entscheiderin. Das habe ich von meinem Vater und seiner Familie: Alles Unternehmer und Selbstständige. Und so startete ich Lotta Jansdotter 1996 von meinem Wohnzimmer in San Fransisco, als ich merkte, dass es in den Läden in den USA kaum moderne, skandinavische Textilwaren zu kaufen gibt. Ich erkannte also eine Möglichkeit, diese Marktlücke in der Geschenke- und Einrichtungsbranche zu nutzen und zu füllen. Und so entschied ich mich, mit selbst designten Kissen zu starten. Als ich mein Unternehmen gründete, habe ich aber zuerst noch parallel weiter als Kellnerin gearbeitet.


The way to a self-employment is always associated with much courage. What was the decisive step for you to start your own company?

I am of a rather stubborn nature, and headstrong and a leader I suppose. I get that from my dads side of the family; all entrepreneurs, working for themselves. I started Lotta Jansdotter in 1996 out of my living room in SF when I realized that there were not a lot of modern, scandinavian textile goods for the the home in stores here in USA. I saw an opportunity to fill a hole in the gift/interior market at that time.

So I decided to make pillows in my designs. I started this company while still working as a waitress.




Dein Design verbindet auf einzigartige Weise die Verspieltheit der Natur & Modernität der Stadt. Und über die Jahre bist du diesem Stil absolut treu geblieben. Woher nimmst du immer wieder die neuen Ideen und Inspirationen?

Inspiration ist wirklich überall, und entsteht sehr oft im Prozess ganz voll allein. Beispielsweise kommen mir manchmal neue Ideen, wenn ich zeichne oder aus Papier Designs ausschneide. Oder ich "finde" Designs während ich eigentlich gerade an anderen arbeite. Und das Reisen durch andere Länder gibt mir viel neue Inspiration, genau wie zu sehen, was andere Kreative und Künstler machen und tun.


Your design uniquely combines the playfulness of nature and the modernity of the city. And over the years you remained absolutely true to this style. Where do you get new ideas and inspiration?

Inspiration is truly everywhere, and very often through the process itself, when I draw or cut paper designs, I might find new ideas while doing that, I “find“ new designs while I create other designs. I also get inspiration by traveling to other countries and see what other artisans do and make.




Du öffnest dein Studio regelmäßig für Besucher und gibst selber Workshops auf der ganzen Erde, wie in Tokyo, Mexico und auf Aland. Was reiz dich daran, dein Wissen weiterzugeben und zu unterrichten?

Es macht mich total glücklich, wenn Menschen durch das was ich tue und teile, inspiriert werden - es ist wunderbar, wenn meine Arbeit sie dazu motiviert, selber kreativ zu werden und Freude und Glück dabei zu finden. Dafür bin ich sehr dankbar.

Es ist so wichtig etwas mit seinen eigenen Händen zu schaffen und es tut der Seele und dem Geist gut. Viele Menschen fühlen sich besser, wenn sie etwas geschaffen haben.


You open your studio regularly for visitors and you give workshops all over the world, like in Tokyo, Mexico and on Åland. What excites you about sharing your knowledge and teaching people?

It makes me very happy when people becomes so inspired by what I do and share. – that my work inspires them to be creative and find joy and a happiness in that as well - that is a very rewarding feeling. It is so important to use your hands, and many people feel better in mind and spirit when they do.




Du bist Mutter eines Sohnes. Es ist hier in Deutschland ein immer wieder sehr viel diskutiertes Thema, wie man seine beruflichen Träume umsetzen kann und trotzdem genügend Raum für sein Kind hat. Hast du Tipps für Mütter, die vielleicht noch unentschlossen sind, ob beides geht und sie beides dürfen?

Das war eines der schwierigsten Dinge. Mein Unternehmen ist auch wie mein Baby - mein Lebenswerk in vielerei Hinsicht. Viele Jahre lang gab es nicht wirklich so etwas wie eine "Balance" - ich habe es einfach so gut gemacht, wie es ging. Ich habe versucht, genauso für meinen Sohn präsent zu sein, wie auch für mein Unternehmen: An manchen Tagen war ich als Mutter besser, als als Unternehmerin und an anderen Tagen war es umgekehrt. Mein Sohn ist nun fast acht Jahre alt, er geht zur Schule und es ist alles etwas leichter geworden für die gesamte Familie. Jetzt im Augenblick wenn ich dies hier schreibe kann ich sagen, dass wir uns gut eingespielt haben und ausgeglichener fühlen. Das Wichtigste: Er ist ein großartiges Kind: ein glückliches, albernes Kind und ich denke, ich bin ihm eine gute Mutter. Auch wenn es natürlich nicht immer einfach ist.


You are mother of a son. How do you handle this balancing act between your work and your private life? Do you have to strictly separate both or are you able to organize your days flexible?

It has been one of the hardest things to do. My company is also like my baby, my life work in so many ways. For many years there has not really been anything called “balance” ; just doing my best that I can. Trying to be present for my boy and also present in my company: some days I was a better mom than a business owner, and some other days the opposite . My boy is now almost 8 and now he is in school and “things ‘ are a bit easier, for the whole family. Right now as I write this we have a good routine and getting closer to “balance” . In the end: he is a great kid: a happy, goofy kid and I am a good mum to him I think. But it is not easy always.




Was sind deine Pläne für die nächsten Jahre, oder gibt es auch noch Träume, die Wirklichkeit werden könnten?

TRÄUME...NATÜRLICH!!! :-)

Ich träume davon, auf Åland ein kleines Sommerhaus zu bauen. Mein Mann ist Architekt und hat für uns schon ein wunderbares Haus entworfen, was wir hoffentlich bald realisieren können. Und ich träume davon, mehr Zeit zum Zeichnen zu haben, um mit Ton zu arbeiten und freie Kollagen zu machen - ganz ohne Sorgen darüber, dass jeden Monat die Rechnungen bezahlt werden müssen. Ha!


What are your plans for the next years and do you still have dreams which could come true in your future?

DREAMS...OF COURSE !!!! :-)

I dream about building our small little summer house back on Aland. My husband is an architect an he has made a lovely house for us, we hope to build soon. I also dream about spending more time drawing, working in clay, paint paintings and do collage freely, without having to worry about paying the bills every month. Ha !

THANK YOU. Very thoughtful questions, and a lovely blog .

Best

LOTTA





Und wenn ihr mehr über Lotta, ihre Arbeit und ihre Workshops erfahren möchtet, dann empfehle ich euch ihre wunderbare Homepage http://jansdotter.com.

Und in ihrem Shop findet ihr alle Produkte im typischen Lotta-Design: http://shop.jansdotter.com/

Vielen lieben Dank an Lotta, dass sie sich trotz ihres sehr vollen Terminplans Zeit für das Interview genommen hat und an Makenna, ihre Studio Managerin, für die Koordination.

Alle Fotos: Copyright Lotta Jansdotter


If you want to know more about Lotta, her work and her workshops I recommend her lovely website http://jansotter.com.

You can directly order her products in her online-shop http://shop.jansdotter.com/

MANY thanks to Lotta, that she has taken the time for the interview although she has a very busy schedule. And also thanks to Makenna, her studio manager, for the coordination.

All photos: Copyright by Lotta Jansdotter

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon

 

Inhaberin: Maike Kristina Harich

Telefon (0049)+421/2412917

hallo(at)maikeharich.com

www.maikeharich.com

www.richter-harich.com

BERATUNGEN, WORKSHOPS & GALERIE

An der Wassermühle 20

D-28857 Syke b. Bremen

BÜRO

Baumhauser Weg 85

D-28279 Bremen

 

© 2020 by Maike Kristina Harich

 

 

Impressum

Datenschutz